Blog
18
07
2018

Gerd Zachäus (Essen) lks. erhält 2012 in Bräunlingen den GRR-Organisatorenpreis vom GRR-Vorsitzenden Horst Milde (r.) überreicht. Foto: Heinfried Maschmeyer

Gerd Zachäus – (9) – „ZEITZEUGEN des Laufsports und der Leichtathletik“ – Anekdoten

By GRR 0

Das Projekt der German Road Races „ZEITZEUGEN des Laufsports und der Leichtathletik“ will ein Erinnerungsdenkmal setzen, damit die Erfolge der „Altvorderen“ wieder ins Gedächtnis gerufen werden.

grr-logo

Spätere Generationen sollen dadurch erfahren, wie die Sportarten entstanden und welche Entwicklungen nötig waren, wann, von wem und zu welchen Zeitpunkt und mit welchen Schwierigkeiten und gegen welche Widerstände gekämpft wurde, damit der Laufsport und die Leichtathletik sich entwickeln konnten.

Nach den Zeitzeugen Horst MILDE – Berlin  (1), Horst WICZYNSKI – Paderborn (2), Christoph KOPP – Berlin (3),  Katrin DÖRRE-HEINIG – Erbach (4), Konstanze Klosterhalfen  – Bonn (5), Rudolf Budweg (6) – Schortens, Siegfried Herrmann – Halle (7) – Manfred Steffny  – Erkrath  (8)  ist der nächste Zeitzeuge Gerd Zachäus – Essen (9).

Gerd Zachäus – RWE Essen Marathon „Rund um den Baldeneysee

Seit Ende der achtziger Jahre ist Gerd Zachäus im Organisationsteam des Essener Marathon dabei,  Roland Döhrn holte ihn und Gerd Zachäus wuchs nach und nach Anfang der neunziger Jahre in die Rolle des Cheforganisator hinein, zu den Läufen gehört auch der Halbmarathon und die Essener Waldlaufserie.

Gerd ist einer von der ganz stillen Art, kein Mann großer Worte, er steht nicht gerne im Rampenlicht, redet nicht lange „um den Brei herum“ und kommt schnell  auf den Punkt. Mit seiner zupackenden Art löst er die Problem und Problemchen.

Dabei wird er auch von seiner Frau Elke unterstützt.

Der RWE Essen Marathon „Rund um den Baldeneysee“ feierte 2012 sein fünfzig-jähriges Jubiläum, er ist damit der „dienstälteste Marathon“ in Deutschland. Das verdankt der Marathon auch Gerd, weil er sich nicht entmutigen läßt, wenn Dinge schief laufen, er bleibt dann ruhig und regelt das alles in seiner ruhigen sachlichen Art. Das sollte auch Beispiel für viele sein.

Beim GRR-Jahrestreffen beim Schwarzwald Marathon in Bräunlingen 2012 wurde Gerd Zachäus in Anerkennung seines jahrzehntelangen Einsatzes für den Laufsport der Organisatorenpreis vom Vorsitzenden der Veranstaltergemeinschaft Horst Milde überreicht.

Der innogy Marathon am Baldeneysee in Essen ist eine der wenigen großen Lauf-Veranstaltungen in Deutschland, die weiter voll auf ehrenamtlicher Vereins-Basis organisiert wird.

                                                 Video: Gerd Zachäus (Essen)

Die „Laufgeschichten“ – Anekdoten – wurden produziert von AFV Medienproduktion Weihrauch in Bad Lippspringe.

German Road Races (GRR) e.V.  – Vorstand

„ZEITZEUGEN des Laufsports und der Leichtathletik“: Horst MILDE – Berlin (1) – eine Initiative von German Road Races (GRR) e.V.

Horst Wiczynski – PADERBORN (2) -„ZEITZEUGEN des Laufsports und der Leichtathletik“: Eine Initiative von German Road Races (GRR) e.V.

Christoph KOPP – BERLIN (3) – „ZEITZEUGEN des Laufsports und der Leichtathletik“: Eine Initiative von German Road Races (GRR) e.V.

Katrin DÖRRE-HEINIG – ERBACH (4) – „ZEITZEUGEN des Laufsports und der Leichtathletik“

Konstanze Klosterhalfen (5) – „ZEITZEUGEN des Laufsports und der Leichtathletik“

Rudolf Budweg – (6) – „ZEITZEUGEN des Laufsports und der Leichtathletik“

Siegfried Herrmann – mehr als nur ein großer Läufer (7) – „ZEITZEUGEN des Laufsports und der Leichtathletik“

Manfred Steffny – (8) – „ZEITZEUGEN des Laufsports und der Leichtathletik“ – Anekdoten

 

author: GRR