Blog
06
09
2018

Michel Descombes , der Spaßpräsident - Foto: Volksbank-Münster-Marathon

Michel Descombes – der Spaßpräsident ist auch wieder dabei beim Volksbank-Münster-Marathon

By GRR 0

Seit mehr als einem Jahrzehnt ist er ein Garant der guten Laune und auch beim 17. Volksbank-Münster-Marathon nicht wegzudenken: Michel Descombes – bekannter als so mancher Marathonsieger.

Viele kennen ihn als Monsieur Baguette, als Michel on tour oder als Spaßpräsident. Seine Uniform, seine Haare im Trikolore-Format und sein französischer Akzent sowie seine besonders liebevolle Art, die Läuferinnen und Läufer auf ihrem langen Weg vom Start bis zum Ziel anzufeuern und zu motivieren, machen diesen Franzosen so charmant und so berühmt.

Früher lief er selbst noch die ganze Strecke, hat er doch eine Bestzeit von 2:51 Stunden vorzuweisen – heute ist er ausschließlich als „Motivationsmaschine“ unterwegs, wie er selbst sagt – und das für einen guten Zweck, hat er doch schon fast 30.000 EUR für UNICEF gesammelt.

Nach einer Bandscheiben OP muss der nun 75jährige Michel, der bereits über 200 Male Marathon gerannt ist, seinen Aktionsradius nun auf den erweiterten Start-/Zielbereich beschränken oder teilweise auf das Fahrrad umsteigen.

Sein erneutes Kommen beim Volksbank-Münster-Marathon ist ein absolutes Muss und bleibt allen, die ihm begegnen, immer in guter Erinnerung.

Japanische Teilnehmer stecken in Osaka fest

Der stärkste Taifun seit 25 Jahren ist über die japanische Stadt Osaka hinweggefegt und hat viele Schäden angerichtet. Durch dieses Unwetter wurde der auf einer künstlichen Insel im Meer gelegene internationale Flughafen Kansai überschwemmt. Ein im Sturm abgetriebener Tanker sei zudem gegen eine Brücke geprallt, die den Flughafen mit dem Festland verbindet.

Der Flug- und Bahnverkehr im Westen Japans war stark eingeschränkt; hunderte Flüge mussten gestrichen werden, viele Bahnverbindungen fielen aus. So waren auch die beiden Läufer betroffen, die sich gerade auf den Weg nach Münster machen. In letzter Sekunde ist es gelungen, sie über Tokio umzubuchen, so dass ihr Start beim Volksbank-Münster-Marathon hoffentlich nicht gefährdet ist. Morgen soll das Flugzeug in Richtung Deutschland abheben.

Noch 5 Tage bis zum Marathon

Am Mittwoch endete das Training vieler Marathonläuferinnen und Läufer. Nun heißt es: Pausieren bis zum Start und vornehmlich Kohlehydrate tanken. Aber auch die mentale Vorbereitung auf den Lauf, sich mit der Strecke, den Internetinhalten von www.volksbank-muenster-marathon.de zu beschäftigen, den Online-Marathon-Guide zu lesen oder die Sonderbeilage, die heute veröffentlicht wurde.

„Die Ruhe vor dem Sturm“ – alle freuen sich auf das Großevent am Sonntag in Münster.

Michael Brinkmann

author: GRR