Blog
18
10
2018

DLV Logo

Ausweitung des DM-Programms Ultralauf: Zusammenarbeit zwischen DLV und DUV vertraglich besiegelt

By GRR 0

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) und die Deutsche Ultramarathon-Vereinigung (DUV) haben ihre seit Jahren praktizierte Zusammenarbeit zur Förderung des Ultralaufs nun mit einem Kooperationsvertrag fixiert.

Ein wichtiger Punkt ist die Ausweitung des Meisterschaftsprogramms im Ultralauf-Bereich.

Als Ultramarathons gelten prinzipiell alle Läufe, die über Strecken länger als die klassische Marathondistanz von 42,195 Kilometer veranstaltet werden. In den Disziplinen 50 Kilometer, 100 Kilometer, 24-Stunden-Lauf und Ultratrail werden internationale Meisterschaften ausgetragen.

Die deutschen Ultraläufer sind hier international sehr konkurrenzfähig: Die Deutsche Meisterin Nele Alder-Baerens (Ultra Sport Club Marburg) gewann jüngst die Silbermedaille bei der 100-Kilometer-WM in Kroatien. Mit Florian Reus (LG Würzburg) stellt Deutschland den Weltmeister im 24-Stunden-Lauf von 2015 und mehrfachen Europameister.

Der Kooperationsvertrag zwischen DLV und DUV beschreibt einerseits die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Ultramarathon-Nationalteams, Kaderathleten-Förderung sowie Athleten-Entsendung zu Welt- und Europameisterschaften. Andererseits beinhaltet die Vereinbarung die Erweiterung des Angebots von Deutschen Meisterschaften auf das Disziplin-Spektrum der internationalen Meisterschaften. Bis dato gab es nationale Meisterschaften des DLV nur über die 100-Kilometer-Distanz. Ergänzend richtete die DUV ihre Meisterschaften über 50 Kilometer, 6 Stunden, 24 Stunden und Ultratrail aus.

Ultralauf immer beliebter

„Die seit Jahren sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der DUV mündet nunmehr in dieser Kooperationsvereinbarung und ermöglicht es allen Beteiligten, noch enger und insbesondere effizienter zusammenzuarbeiten“, sagt DLV-Vizepräsident Dr. Matthias Reick. „Den Läuferinnen und Läufern im Ultralauf soll ein bestmögliches und qualitativ hochwertiges Meisterschaftsangebot gemacht werden.“ Mit dem Ziel erfolgreiche Nationalmannschaften zu berufen.

„Mit diesem Kooperationsvertrag ist eines der wichtigsten Gründungsziele der DUV erreicht worden, die Etablierung von Deutschen Meisterschaften in allen relevanten Ultralauf-Disziplinen“, meint DUV-Sportwart und DLV-Ultramarathonberater Dr. Norbert Madry. Das Ultralaufen erfreut sich in der Laufszene wachsender Beliebtheit. In Deutschland gibt es mehr als 10.000 Menschen, die pro Jahr mindestens einen Wettkampf über die Marathon-Distanz hinaus absolvieren.

Im Zuge des Abschlusses der Kooperationsvereinbarungen werden die Regelwerke des DLV auch auf die Ultramarathon-Meisterschaften angewandt. Ein Startrechtswechsel für die kommende Saison muss gemäß der Deutschen Leichtathletik-Ordnung (DLO) also bis zum 30. November 2018 beantragt werden.

Quelle: DLV/DUV

 

author: GRR