Blog
05
12
2018

Ehrungen der Handwerker-Marathon-Wertung - Chef Organisator Michael Brinkmann (ganz r.) - Foto: Veranstalter

Die pure Lust am Laufen bleibt auch unser Motto 2019: Volksbank Münster Marathon

By GRR 0

Aufwändig gestaltet war das ganze Drumherum: sowohl in Nienberge, als auch in Roxel, Gievenbeck und in der Innenstadt sorgten über 300 Künstler für Lachen, Staunen und einfach nur gute Laune. Den Weinstand mitten im Afrika-Point nutzten so viele Läufer wie nie zuvor für einen letzten Break auf dem letzten Kilometer bis ins Ziel.

Noch mehr als bei seiner Premiere im vergangenen Jahr angenommen wurde der AGRAVIS Gesundheitslauf über 6,7 Kilometer von Gievenbeck bis ins Ziel. Viele Laufanfänger, die erst im April ihre ersten Laufschuhe gekauft und sich bei einem Heimat-Lauf-Treff angemeldet hatten, genossen die Stimmung bei ihrem Jogginglauf ohne Zeitnahme auf der „Marathon-Arena“.

Auch der Fiducia & GAD Staffelmarathon war ein großartiger Erfolg. Bereits nach zwanzig Minuten ausgebucht, stand das Teilnehmerfeld schon zehn Monate vor Beginn der Veranstaltung fest. Es war für alle Staffeln wieder ein großartiges Happening. Große Freude gab es auch wieder bei den Studenten bei ihrer heimlichen „Deutschen Studentenmeisterschaft“, dem DZ-Hyp-Studenten-Cup. Dieser war erneut mit ca. 250 Studenten als Marathonläufer gestartet. Die Handwerker-Wertung wurde deutlich aufgewertet durch die zusätzliche Staffelwertung für Handwerker. Die neue „HWK-Bühne“ seit dem vergangenen Jahr zog wieder viele Handwerker an, um ihre Medaille direkt an ihrem Point am Aegidiitor vom Präsidenten der Handwerkskammer überreicht zu bekommen.

Aktionen für den Charity-Partner „UNICEF“

Erstmals haben wir unsere Aktivitäten der UNICEF-Nothilfe im Südsudan gewidmet. Die Spenden fließen unmittelbar in die dortigen lebensrettenden Wasser- und Hygiene-Programme. Gemeinsam mit Partnern bringt das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen u.a. Trinkwasser in Flüchtlingslager und baut Wasserstellen sowie sanitäre Anlagen, um lebensbedrohliche Krankheiten wie Cholera zu verhindern.

Daniel Debray, UNICEF Deutschland: „Im Namen der Kinder im Südsudan bedanken wir uns ganz herzlich beim Volksbank-Münster-Marathon sowie den vielen Läufern und Zuschauern für die Unterstützung und den tollen Einsatz. Diese Partnerschaft hat gezeigt, dass wir die Kinder nicht vergessen haben und sie in ihrer Not nicht allein lassen.“ Auch Otto Bitter, Vorsitzender der UNICEF-Ortsgruppe Münster freute sich über das großartige Ergebnis und bedankte sich für das Engagement.

Bereits vor dem Marathon organisierten die Stadtwerke Münster erneut den im vergangenen Jahr schon sehr gut angenommenen Kindernachmittag mit KiKa-Moderator André Gatzke. Das Motto lautete: „Kinder helfen Kindern“. Neben Selfies und Autogrammen sowie Gesprächen mit André konnten die Kinder sich auf dem Stubengassenplatz auch bei einem Spielmobil austoben. Ziel des Nachmittags war es allerdings, möglichst viele Runden zu laufen, um Geld für den Bundesverband Kinderhospiz zu erlaufen. Die Stadtwerke Münster versprachen pro 200mRunde 1€ zu spenden. Innerhalb der zwei Stunden konnten die Kinder 3 x Läufe absolvieren. Insgesamt kamen dabei erneut wieder rund 2.000 EUR für die UNICEF Nothilfe zusammen. Vielen Dank den Stadtwerken Münster und den vielen Kindern.

Neben den Geldern, die der AGRAVIS-Charitylauf eingebracht hat – die Startgelder spendete Münster-Marathon e.V. komplett an UNICEF – wurden während des Laufes noch Spenden gesammelt. Über eine SMS konnten zusätzlich noch Spenden über das Handy generiert werden.

Doch für die größte Überraschung – quasi Weihnachtsüberraschung vor dem Nikolaustag – sorgte die AGRAVIS Raiffeisen AG. Sie unterstützte das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen mit einer Spende in Höhe von 10.000 EUR. „Auch der Volksbank-Münster-Marathon hat in diesem Jahr den Fokus auf die Kinder gerichtet, die in vielen Teilen der Welt unter Armut, Hunger und Krieg leiden“, sagte AGRAVIS-Vorstandschef Andreas Rickmers bei der Spendenübergabe während der Pressekonferenz.

„Wir haben uns entschieden, von diesem Jahr an auf Weihnachtsgeschenke zu verzichten und wollen stattdessen die Arbeit von gemeinnützigen Organisationen unterstützen“, so Rickmers. Dieses Mal geht der Betrag an UNICEF. Schon beim AGRAVIS-Charitylauf innerhalb des Volksbank-Münster-Marathons sei deutlich geworden, welche Zuwendung Kinder in Not benötigen, unterstrich der Vorstandsvorsitzende.

„Wir freuen uns sehr über die zusätzliche Unterstützung durch die AGRAVIS“, erklärte Daniel Debray von UNICEF.

Rückblick und Startschuss AGRAVIS Gesundheitslauf

Auch die zweite Auflage in diesem Jahr war ein absolutes Highlight. In Gievenbeck versammelten sich deutlich über 200 Laufanfänger und Gesundheitsläufer, um die letzten 6,7 Kilometer des Marathonkurses ohne Zeitnahme im lockeren Joggingtempo zu bewältigen. Schon jetzt haben sich wieder Laufanfänger aus dem vergangenen Jahr verabredet, sofort nach Öffnung des Portals Die Idee, diesen Lauf in den Marathon zu integrieren, hatte noch gefehlt – und dieses Gespür für eine neue Idee hatte der neue Sponsor-Partner, die AGRAVIS Raiffeisen AG.

Andreas Rickmers, AGRAVIS-Vorstandschef, bekräftigte bei der Pressekonferenz, dass die AGRAVIS auch im Jahr 2018 an Bord bleibt als Partner des Volksbank-Münster-Marathons. Neben dem Charity-Lauf über 10 km wird somit auch der AGRAVIS Gesundheitslauf eine Neuauflage bekommen. „Ich finde, beide Läufe ergänzen den Volksbank-Münster-Marathon in idealer Weise“, so Rickmers. „Uns ist neben der Unterstützung von gemeinnützigen Hilfsprojekten der Gesundheitsgedanke bei unserem Engagement sehr wichtig“, so Rickmers weiter.

Gemeinsam mit Michael Brinkmann gibt er auf der Pressekonferenz den Startschuss. Denn im Laufe des 6. Dezember wird auch hier das Anmeldeportal geöffnet. Angesprochen sind alle Hobbyläufer, die frei vom Leistungsgedanken Sport treiben möchten und die 6,7 Kilometer als Genusslauf erleben möchten. Die Anmeldungen sind nur online unter www.volksbank-muenster-marathon.de möglich. Das Teilnehmerfeld ist limitiert.

ELA Querfeld

Ela Querfeld, geboren in Potsdam in den späten 80er Jahren, wuchs im Berliner Speckgürtel auf und machte bereits im Alter von 6 Jahren ihre ersten musikalischen Schritte. Sie nahm Akkordeon- und Klavierunterricht und spielte in verschiedenen Orchestern, in denen sie schon im Alter von 9 Jahren mit Niedlichkeitsbonus etwas unfreiwillig als Sängerin auf die Bühne geholt wurde. Von „nur“ Tasteninstrumenten jeglicher Art inkl. zahlreichen Konzerten in Deutschland und Europa gelangweilt, verkaufte sie kurzer Hand ihre höhen- und gewichtsmäßig ebenbürtige Quetschkommode und kaufte sich vom Erlös ihre erste Western-Gitarre. Diese wurde kurzer Hand autodidaktisch erobert. Folgerichtig gründete sie mit 13 Jahren ihre erste Rock-Band, schrieb dafür englischsprachige Songs und sammelte erste Erfahrungen als Bandleaderin, Sängerin und Songwriterin.

Startschuss Fiducia & GAD Staffelmarathon

Die größte Teilnehmerzahl beim Volksbank-Münster-Marathon stellt der Fiducia & GAD Staffelmarathon. Im vergangenen Jahr waren bereits 20 Minuten nach Öffnung des Meldeportals alle Plätze vergeben. Das hat natürlich einige Läufer enttäuscht, insbesondere diejenigen, die am frühen Morgen keine Möglichkeit hatten, eine Anmeldung im Internet vorzunehmen.
Daher wird das Anmeldeprozedere nun geteilt. Die ersten 700 Plätze werden morgen, Donnerstag, 6.12.2018 ab 17.00 Uhr vergeben. Für die zweiten 700 Plätze wird das Meldeportal noch einmal am Mittwoch, 14.12.2018 ab 08.00 Uhr geöffnet.

NEU ist, dass das Meldeportal bei Erreichen des Teilnehmerlimits sowohl am 6., als auch am 14.12. den „harten Cut“ macht, d.h. entgegen dem sonstigen Prozedere sind Anmelder, die gleich viele Staffeln anmelden, dann mit allen Staffeln aus dem Rennen, sofern zwischenzeitlich die Meldegrenze erreicht ist. Ratsam ist daher, zwischenzeitlich Meldungen abzuschließen und erneut zu versuchen, ins System zu kommen. Mit diesen beiden Maßnahmen hofft das Organisationsteam die Anmeldungen gerechter und breiter zu streuen. Den Startschuss dazu gibt Benjamin Hoffmann, Mitarbeiter der Unternehmenskommunikation der Fiducia & GAD gemeinsam mit Michael Brinkmann, Vorsitzender des Münster-Marathon e.V. auf dieser Pressekonferenz.

Erwartet werden wieder 5.600 Teilnehmer, vor allem auch aus Betriebssportgemeinschaften. Zusätzlich steht noch ein geschlossenes Sponsorenkontingent zur Verfügung. Man muss die Nerven bewahren und schnell sein, rät das Orgateam. Anmeldungen sind nur möglich über die Homepage: www.volksbank-muenster-marathon.de. Hierüber wird man online sicher über das Portal „Xivado“ zur Anmeldung geführt. Telefonische Anmeldungen werden nicht angenommen.

Die Fiducia & GAD IT AG ist der Dienstleister für Informationstechnologie innerhalb der genossenschaftlichen FinanzGruppe. Das Unternehmen mit Verwaltungssitz in Karlsruhe und Münster sowie Niederlassungen in München, Frankfurt und Berlin beschäftigt in der Unternehmensgruppe gegenwärtig fast 6.600 Mitarbeiter, die gemeinsam einen jährlichen Konzernumsatz von rund 1,5 Milliarden Euro erwirtschaften.

Zum Kundenkreis der Fiducia & GAD zählen rund 900 Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland, die Unternehmen der genossenschaftlichen Finanzgruppe sowie zahlreiche Privatbanken und Unternehmen anderer Branchen, darunter auch der ADAC. Die Fiducia & GAD betreut mehr als 169.000 Bankarbeitsplätze, verwaltet knapp 82 Millionen Kundenkonten und stellt mit bundesweit gut 34.000 eigenen Selbstbedienungsgeräten flächendeckend eine reibungslose Bargeldversorgung sicher.

Weiterhin ist der Fiducia & GAD Staffelmarathon die sogenannte Marathon„Schmiede“. Immer mehr Staffelläufer entscheiden sich nach 2-3 Jahren Staffelteilnahme für den ganzen Marathon. „Die Zusammenarbeit mit der Fiducia & GAD IT AG, die selbst eine große Anzahl an Staffeln mit an den Start bringt, macht großen Spaß und beflügelt die ganze Großveranstaltung“, so das Marathon-Orga-Team.  
 
Handwerker-Meisterschaft im Marathon

Zum 5. Mal gibt es sie – die Handwerker-Marathon-Wertung und zum 4. Mal die Handwerker Staffelmarathon-Wertung. Diese einzigartige Sonderwertung betrifft alle Lehrlinge, Gesellen, Meister und Inhaber aus bzw. von Handwerksbetrieben sowie weitere Mitarbeiter wie Büroangestellte, Techniker usw. und Mitarbeiter von Handwerksorganisationen.

Schnellste Handwerkerin war erneut Barbara Menßen aus dem Sanitätshaus Menßen mit einer gegenüber dem Vorjahr leicht verbesserten Zeit von 3:43:47 Stunden. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Rita Zeuner von Original Hörakustik Rita Zeuner (3:57:36 Stunden) und Barbara Heuer von der Firma Heuer Mechanik (4:06:44 Stunden). Bester Handwerker war Thomas Rubel von Photography Thomas Rubel in 2:54:25 Stunden vor Heinz van Dongen von der Schreinerei Tervooren mit einer Zeit von 2:56:46 Stunden. Auf dem 3. Platz folgt Johannes Otte von Jüke Systemtechnik GmbH in 3:03:14 Stunden. Die schnellste Staffel in diesem Jahr stellte die Tischlerei Breuing & Koppe in 3:22:58 Stunden. Schnellste Frauenstaffel war die Tischlerei Venschott mit 3:57:04 Stunden und schnellste Mixed Staffel war die Cibaria Vollkornbäckerei in 3:40:57 Stunden.

Zum zweiten Mal war die beliebteste Bühne an der Strecke am Aegidiitor durch die Handwerkskammer Münster belegt. Sie sorgte vor Ort für viel Stimmung durch die Band „Maraton“ und Moderator Oliver Harbring. Viele Handwerker besuchten die Bühne und freuten sich über die Begeisterung der vielen Zuschauer an „ihrer hauseigenen Bühne“ ganz in der Nähe ihres Standortes an der Bismarckallee, die zeigte, dass das Handwerk eine große und großartige Familie ist. Schon heute kann man sich wieder anmelden für diese besondere Wertung. Den Auftakt für das Training soll wieder ein kostenloser Trainingslauf unter fachkundiger Anleitung werden, den die Handwerkskammer Münster gemeinsam mit Münster-Marathon e.V. für den 14. April 2019 um 14:00 Uhr auf Haus Kump plant.

Ehrung DZ-Hyp-Studenten-Cup

„Knapp 250 Studenten – absolut würdig für eine Deutsche Hochschulmeisterschaft für Studenten“, freut sich das Organisationsteam. Dass gerade die Studentenstadt Münster es schafft, bei ihrem Marathon so viele Studenten im DZ-Hyp-Studentencup zu vereinigen. Das erfüllt auch die DZ-Hyp, die genossenschaftliche Immobilienbank, die im Sommer durch den Zusammenschluss der WL-Bank und der DG-Hyp entstanden ist, mit großem Stolz. Die Bank beteiligte sich bei den Studenten jeweils mit 10 € am Startgeld für den Marathon und lobte Preise für die schnellsten drei Studentinnen und Studenten aus. Derzeit laufen erneut Gespräch mit dem Allgemeinen Deutschen Hochschulsport über die Ausrichtung des Studentencups als Deutsche Hochschulmeisterschaft.

Während der Pressekonferenz werden die schnellsten drei Studentinnen und Studenten geehrt:

Männer

1. Raoul Jankowski 2:30:16 Stunden
2. Jonas Hagedorn 2:59:27 Stunden
3. Terence Rothe 2:59:53 Stunden

Frauen

1. Annika Vössing   2:51:24 Stunden
2. Claudia Henneken               3:02:47 Stunden
3. Janina Todt     3:16:36 Stunden

Ausblick 2019

Überraschungspakete bei Marathonbuchungen

Erstmals ist es dem Volksbank-Münster-Marathon wieder gelungen, die Finisherzahl im Marathon um 100 Finisher zu erhöhen, so dass nur noch 130 weitere Finisher bis zum Erreichen der 2000er Marke fehlen. Dazu wird es mehrere Aktionen geben, um die Teilnahme beim Volksbank-Münster-Marathon weiterhin attraktiv zu gestalten.

So soll es Paketangebote geben, die neben dem Startplatz noch weitere Elemente zu einem Festpreis enthalten wie z.B. ein Frauenpaket für „3 Tage Münster“ und Streckenbesichtigung, Late-Night Shopping, Frühstückslauf, Teilnahme an der letzten Pressekonferenz oder ein Paket, bei dem der Startplatz gekoppelt wird mit einer Leistungsdiagnostik und einem Auswertungsgespräch mit David Schönherr.

David Schönherr, der Sieger des letztjährigen Studentencups verpasste im Jahr 2018 zwar sein Ziel, die Marke von 2:25 Stunden im Marathon zu erreichen, hat aber nach wie vor eine respektable Bestzeit von knapp über 2:26 Stunden und ist seit dem vergangenen Jahr Pate des Volksbank-Münster-Marathons. Über seine sozialen Netze und Kanäle hat er bereits viele Läuferinnen und Läufer auf den Volksbank-Münster-Marathon aufmerksam gemacht.

NEU: Volksbank-Münster-Marathon STERNE

Dieses Konzept soll nun weiter ausgebaut werden. So können sich Interessenten bewerben, die Interesse haben, unseren Lauf zu kommunizieren, eigene Eindrücke über Social-Media-Kanäle und über Mund-zu-Mund-Propaganda weiterzugeben. Belohnt werden diese „Marathon-Sterne“, wie diese Paten benannt werden sollen, mit einem freien Startplatz, einem eigens kreierten BotschafterT-Shirt und der Möglichkeit, einen von drei wertvollen Sach- und Geldpreisen zu gewinnen, die Münster-Marathon e.V. für die drei erfolgreichsten „Marathon-Sterne“ vergibt. Dazu wird eigens eine kleine Jury unter Federführung von David Schönherr gebildet.

NADA – NationaleAntiDopingAgenturDeutschland

Aufgrund der Tatsache, dass wir nunmehr den Sprung unter die 2:10 Stundenmarke geschafft haben, haben wir uns entschlossen, offiziell Dopingkontrollen bei unserem Marathon einzuführen. Diesbezüglich sind wir im Gespräch mit der NADA und werden im Frühjahr dieses Jahres einen Termin vereinbaren mit den organisatorischen Maßnahmen, die wir in diesem Zusammenhang treffen müssen.

Wir schaffen einen neuen Arbeitsplatz beim Münster-Marathon e.V.

Christina Lünenborg wird ab dem 1.1.2019 unsere langjährige Büroleiterin Heike Keller tatkräftig unterstützen. Bisher haben wir hier immer auf Studenten zurückgegriffen. Allerdings haben wir uns wegen der immerwährenden neuen Einarbeitungen und der vielen Anforderungen rund um den Marathon und seinen vielen Aktivitäten drumherum nun dazu entschlossen, eine zweite feste Arbeitskraft einzustellen. Wir freuen uns auf Christina.

AOK Mentorenkonzept

Das einzigartige Trainingskonzept, dass potenzielle Marathon- oder Staffelläufer auf ihrem Weg zum Volksbank-Münster-Marathon oder zum Fiducia & GAD Staffelmarathon optimal vorbereiten soll, wird auch im kommenden Jahr beibehalten.

Münster-Marathon e.V. sucht daher wieder Mentoren, das sind erfahrene Marathonläufer, die Interesse haben, ihr Wissen, das aber noch angereichert wird durch eine Trainings-CD des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen an die sogenannten Novizen weiterzugeben. Alle Interessenten werden gebeten, sich unter info@volksbank-muenster-marathon.de zu bewerben. Anfang Februar wird es ein MentorenKickoff mit allen Erläuterungen und Informationen, aber auch entsprechende Hilfsmittel geben. Als Gegenleistung erhalten die Mentoren ebenfalls Trainingsbekleidung, einen freien Startplatz und – soweit auch alle Seminare besucht werden – eine Anrechnung dieser Stunden als eine Übungsleiterfortbildung.

Dieses Angebot unterstützt federführend die AOK-Nordwest. Frank Papesch von der AOK freut sich, dass es ehrenamtliche Kräfte gibt, die genau hier die wichtige Basisarbeit für jeden Läufer schaffen, um eine leistungsgerechte Vorbereitung zu gewährleisten, damit jeder gesund das Ziel erreicht – ganz im Sinne einer Gesundheitskasse.

Die pure Lust am Laufen bleibt auch unser Motto 2019

Das alte ist auch das neue Motto des Volksbank-Münster-Marathons: „Die pure Lust am Laufen“ – denn das hat Münster in all den 17 vergangenen Jahren bewiesen. Hier zu laufen, macht großen Spaß und erfüllt jeden Teilnehmer auf der Ziellinie mit einem großartigen Glücksgefühl.

Quelle: Volksbank-Münster Marathon

 

 

author: GRR