Blog
17
04
2019

Photo: Wilfried Raatz

WHEW100 – Der100km Ultramarathon am 4. Mai 2019 – Strecke des WHEW100 durch sieben Städte!

By GRR 0

Das Bergische Land grenzt im Norden an das Ruhrgebiet. Als Wiege der Industriekultur verlaufen hier zwischen allen Ortschaften kleine Bahntrassen, auf denen früher bis in die kleinsten Ecken Waren und Rohstoffe transportiert wurden.

Viele dieser Bahnen fahren nicht mehr. Aber die Trassen gibt es noch, und die meisten sind zu Wander- und Radwegen umgebaut.

Der WHEW100 ist die Königsdisziplin des 4. Mai.

So führt auch die Strecke des WHEW100 durch sieben Städte, über jene alten Bahntrassen und entlang der Ruhr:
Wuppertal – Wülfrath – Velbert – Heiligenhaus – Essen – Hattingen – Sprockhövel – Wuppertal. Mal durchs Grüne, mal mitten durch die Stadt.

Rückblick auf 2018

Der 5. Mai 2018 war ein guter Tag zum Laufen. Fast 600 Läufer standen bei strahlendem Sonnenschein an der Startlinie.

Es wurden viele Bestzeiten gelaufen, die Libanesin Kathia Rached unterbot mit 9:14h den Streckenrekord von Simone Durry aus dem Vorjahr um 8 Minuten. Bei den Herren bliebt Henning Vengels bei seiner Premiere auf der 100km-Strecke mit 7:56h bereits unter der magischen 8h-Marke.

Anmeldung für den 4. Mai 2019

Die Anmeldung für alle Läufe am 4. Mai 2019 öffnet am 1. September 2018! Absoluter Anmeldeschluss ist der 20.04.2019, davor gibt es Frühbucherrabatte.

Bei Nachmeldungen können wir zwei Dinge nicht mehr gewährleisten: 1. T-Shirts und 2. Startnummern mit aufgedrucktem Namen. Bitte meldet daher lieber eine Woche früher als später. Danke!

Der Rundkurs

Seit 2017 wird die 100km-Strecke im Uhrzeigersinn gelaufen. Die Rückmeldungen waren eindeutig: im Uhrzeigersin ist besser. Zuerst die Hügel im Westen, dann den Ruhrradweg und im Anschluss die lange, aber flache Steigung zurück auf die Nordbahntrasse. Die letzten Kilometer lauft ihr hoch über der Stadt.

Anmeldung für den 4. Mai 2019

Die Anmeldung für alle Läufe am 4. Mai 2019 öffnet am 1. September 2018! Absoluter Anmeldeschluss ist der 20.04.2019, davor gibt es Frühbucherrabatte.

Bei Nachmeldungen können wir zwei Dinge nicht mehr gewährleisten: 1. T-Shirts und 2. Startnummern mit aufgedrucktem Namen. Bitte meldet daher lieber eine Woche früher als später. Danke!

Die lange: whew100

Die lange Strecke ist ein großer Rundkurs von 100 Kilometern. In Kürze: Wuppertal, Wülfrath, Velbert, Heiligenhaus, Velbert, Essen, Hattingen, Sprockhövel, Wuppertal.

Von Wuppertal Elberfeld aus folgt er der Nordbahntrasse um im Westen auf die Niederbergbahn zu treffen. Durch Wülfrath, Velbert und Heiligenhaus erreicht man den Ruhrradweg in Essen Kettwig. Dort überquert man im Westen die Ruhr um ihrem Lauf knapp 30 Kilometer lang flussaufwärts zu folgen. In Hattingen wechselt man auf die Kohlenbahn, die hinter Sprockhövel in die Nordbahntrasse übergeht.

Auf dieser Strecke finden der WHEW100, alle Staffel und auch der WHEW100 RnB (Run and Bike) statt. Höhenmeter in der Summe: etwa 420.

Die Strecke des WHEW100

Auch wenn das Bergische Land nicht von den Bergen seinen Namen hat (sondern von den Grafen von Berg), ist es nicht gerade Flach. Im Norden grenzt es an das Ruhrgebiet und dazwischen und mittendrin gibt es viele ehemalige Bahntrassen, die noch aus der Zeit der Industrialisierung stammen. Diese Bahntrassen bescheren uns die Möglichkeit, auf flachen und kurzen Wegen in die benachbarten Orte zu gelangen. Dort findet der WHEW100 statt.

Die Strecke ist nicht für andere Teilnehmer gesperrt, es muss also mit offenen Augen gelaufen werden.

die kurze:
nordbahntrasse

Die kurze Strecke befindet sich auf der Nordbahntrasse. Im Mai 2019 bieten wir Euch wieder zwischen Wuppertal Elberfeld und Wuppertal Barmen eine 5km lange Wendepunktstrecke. Die Nordbahntrasse wird dann insgesamt 22km lang sein, asphaltiert und 24 Stunden am Tag beleuchtet. Sie mausert sich zum Hauptverkehrsweg für Radfahrer und auch Fußgänger innerhalb Wuppertals in Ost-West Richtung.

Auf dieser Strecke finden sowohl der WHEW5 als auch der WSW 10km-Lauf statt.

Quelle: WHEW100

author: GRR