Rückblick auf die internationale Straßenlaufszene im ersten Halbjahr 2019: „Streckenrekorde am Fließband“ – Teil 1 – Helmut Winter berichtet

Athlet des (bisherigen) Jahres ist ohne Zweifel der kenianische Ausnahmelläufer Eliud Kipchoge (KEN), der beim London Marathon Ende April mit 2:02:37 für das hochwertigste Resultat des aktuellen Jahres sorgte. Dies war auf dem Londoner Kurs eine deutliche Steigerung des Streckenrekords (nur sein Weltrekord vom Berlin Marathon 2018 mit 2:01:39 war noch flotter). Kursrekorde fielen in dieem Jahr auch bei vielen anderen Veranstaltungen, verteilt über den gesamten Globus.