Blog
08
09
2019

Enjoy Bozen - Foto: Verkehrsamt Bozen

Auch Genießer können Bozen/Südtirol am 20. Oktober 2019 laufend oder spazierend erkunden

By GRR 0

Bozen, – In rund zwei Monaten geht die zweite Ausgabe des Bozen City Trail über die Bühne. Die Veranstalter wollen am Sonntag, 20. Oktober 2019 aber nicht nur ambitionierte Trail-Läufer aus nah und fern in die Talferstadt locken.

Im Rahmen des Bozen City Enjoy haben alle Interessierten die Möglichkeit, die Südtiroler Hauptstadt an einem milden Herbsttag auf einer Strecke von 6 Kilometern „genießend“ kennenzulernen – Verkostung saisonaler und lokaler Produkte inklusive.

Nach dem Startschuss um 9.30 Uhr am Waltherplatz – dem Wohnzimmer der Bozner Bürgerinnen und Bürger – geht es für die Teilnehmer am Bozen City Enjoy bis zur Talferbrücke, entlang der Wassermauer-Promenade bis Schloss Maretsch und in der Folge bis Schloss Runkelstein. Der Rückweg führt entlang der Grieser Wassermauer bis zum Ziel am Waltherplatz.

„Die insgesamt sechs Kilometer lange Strecke kann laufend oder gehend zurückgelegt werden. Sie ist für Jedermann machbar und führt durch sehr ansprechende Teile Bozens. Der Clou sind natürlich die verschiedenen Verkostungsstationen entlang der Strecke“, schwärmt Roberta Agosti, die geschäftsführende Direktorin des Verkehrsamtes Bozen.

Die saisonalen und lokalen Südtiroler Spezialitäten können entlang der Wassermauer-Promenade auf der Höhe von Schloss Maretsch, beim Schloss Runkelstein, an der Grieser Wassermauer bei der Gärtnerei Silbernagl und natürlich im Ziel am Waltherplatz probiert werden. „Die Burgschänke Runkelstein bietet saisonale und der Südtiroler Tradition entsprechende Gerichte an, die beim Schloss Maretsch und eben dem Schloss Runkelstein gereicht werden. Mary Ice Cream sorgt für eine erfrischende Pause entlang der Grieser Wassermauer bei der Gärtnerei Silbernagl und die Partner-Restaurants Stadt Café Cittá, Bar Domino und Café Restuarant Aida bieten frisch gepresste Säfte am Waltherplatz an“, fährt Agosti fort.

Ein Teil der Einschreibegebühr wird an caritative Einrichtungen gespendet

Doch nicht nur die wunderschöne Lauf-/Spazierstrecke im Herzen Bozens, sowie die Möglichkeit der Verkostung lokaler Produkte sind ein Grund, warum der Bozen City Enjoy für alle Interessierten ein absolutes Muss darstellt. Ein Teil der Einschreibegebühr kommt zudem einem wohltätigen Zweck zugute. In diesem Jahr dürfen sich die Südtiroler Vereine „Casa delle Donne“ und „Haus der geschützten Wohnungen“ über eine (hoffentlich kräftige) Finanzspritze freuen. Beide Vereine werden im Start-Zielbereich am Waltherplatz mit einem Infostand anwesend sein.

„Der Bozen City Enjoy ist eine Breitensportveranstaltung ohne Wettkampfcharakter und somit für alle geeignet. Auch Nordic Walker sind natürlich herzlich willkommen. Und wir hoffen selbstredend, dass wir ganz viele Familien mit unserem Angebot ansprechen können“, ergänzt Agosti. Die Anmeldung zum Bozen City Trail erfolgt auf der Webseite http://www.enternow.it/de/browse/bzcitytrail-2019. Die Teilnahmegebühr beträgt bis zum 19. Oktober 25 Euro, Nachmeldungen am Renntag kosten 30 Euro. Es gibt auch eine Familycard, die bis zum 19. Oktober 40 Euro kostet (Nachmeldung 50 Euro).

Sich zeitnah für den Bozen City Trail anzumelden, zahlt sich übrigens doppelt aus. Denn unter den ersten 100 eingeschriebenen Teilnehmern werden bei der Preisverteilung drei Preise mit lokalen Produkten verlost. Die Namen der Gewinner werden eine Woche vor der Veranstaltung auf der offiziellen Webseite des Bozen City Trail bekanntgegeben.

Hannes Kröss

Offizielle Webseite: https://www.bolzano-bozen.it/de/bolzano-bozen-city-trail.html

author: GRR