Blog
06
11
2019

Weltweit laufend unterwegs“ über: Christel Schemel, Wotanstr. 30, 10365 Berlin, schemel@guweb.de

„Weltweit laufend unterwegs“ – 68 ungewöhnliche Geschichten aus 48 Ländern – Klaus Weidt und sein neues Buch

By GRR 0

Fast 30 Jahre lang ist der Sportjournalist Klaus Weidt, Begründer des Läuferjournals LAUFZEIT und der Laufreiseagentur REISEZEIT, mit zahlreichen Reisegruppen durch die Welt gezogen.

68 besondere Geschichten sind für dieses Buch daraus entstanden.

Es war ja oft auch unglaublich, was erlebt wurde. Beim Marathon in Alaska lief ein Bär mit, in Neuseeland wurde als letzte Siegerehrung eine Hochzeitszeremonie zelebriert, in Kairo wurde der erste Ägypten-Marathon erfunden, auf einem Salzsee rannten die Läufer einer Fata Morgana entgegen, beim Kawaguchi-Marathon musste im Ziel Nudelsuppe mit Stäbchen geschlürft werden.

Noch heute freuen sich mehr als 600 Kinder in einer unwegsamen äthiopischen Gegend über eine Schule, die Marathonläufer sponserten. Haile Gebrselassie rannte aus gutem Grunde barfuss.

In Ulan-Bator sattelten viele Mongolen um, und die Prignitz freute sich über eine „Moormeile“. Weltweirt wurden Spuren hinterlassen. Zwischen Grönland und Feuerland.

124 Seiten, reich bebildert, 15 €, Hochglanz, gebunden. Erschienen im Verlag acasa, Böttingen.

Zu bestellen ist „Weltweit laufend unterwegs“ über: Christel Schemel, Wotanstr. 30, 10365 Berlin, schemel@guweb.de

author: GRR