Blog
23
11
2019

AIMS/IAAF A-Grade Vermesser John Kunkeler bei der Vermessung des BERLIN-MARATHON auf der Strasse des 17. Juni - Foto: Horst Milde

GPS Vermessung durch Tracker – Informationen rund um die Vermessung von Straßenläufen im Bereich des DLV

By GRR 0

Die GPS Vermessung durch Tracker der Läufer sind ein vielfach wiederkehrendes Thema für die Veranstalter. Viele werden eingedeckt mit emails, daß die Laufstrecke zu lang oder zu kurz sei.

So auch geschehen bei der Teamstaffel im Tiergarten von SCC Events in Berlin 2019, wo sich die Beschwerden häuften, so das John Kunkeler – A-Grade IAAF und AIMS Vermesser alle „Beschwerdeführer“ zu einem Vermessungs-„Lehrgang“ auf der Strecke einlud.

Es kamen acht (8) GPS-Tracker mit denen John Kunkeler, die gelaufene Strecke im Detail vermaß.
Ergebnis: Nur eine GPS Messung kam der offiziellen Vermessung nahe, alle anderen Messungen der Anwesenden mit der GPS Vermessung … länger oder kürzer!

Die GPS-Tracker können noch so neu und teuer sein, es gibt genügend Möglichkeiten, daß sie durch nicht erkennbare technische oder atmosphärische Störungen, durch Kurven/Ecken und U-Turns der Laufstrecke nicht in der Lage sind den Streckenverlauf genau nachzuvollziehen und damit genaue Messungen  unmöglich machen (für persönliche Messungen und Maßstäbe reicht es natürlich), aber nicht für evtl. Rekordanerkennungen.

Deswegen gelten für genaue Vermessungen von Lauf- und Gehstrecken die Vorgaben von DLV/AIMS und IAAF, die im folgenden veröffentlicht werden, um weitere Irritationen und unnötige Diskussionen auszuschließen.

Horst Milde

GPS-Vermessung in Sport und Freizeit

Die GPS-Laufuhr und der Fitness-Tracker sind die neuen Schmuckstücke am Arm von Ausdauersportlern im Freizeit- und Wettkampfsektor.

In der Gruppe oder aber alleine unterwegs stellt sich immer wieder die Frage: Warum die Ergebnisse dieser GPS-Empfänger so unterschiedlich?

Die ermittelten Streckenlängen differieren tlw. bis zu einem Kilometer bei einem Marathonwettkampf. Die Veranstalter werben mit der offiziellen Vermessung und hierzu gibt es auch ein zertifiziertes Protokoll.

Es ist erst einmal sehr verwunderlich, welche Ergebnisse hier angezeigt werden; teilweise liegt das aber auch an den individuellen Grundeinstellungen zum Schrittmaß, Höhenkalibrierung usw. in den GPS-Trackern.

Ein Beispiel: Berlin-Marathon am 29.09.2019
Mein Garmin-Modell Fenix 3 zeigt nach 4:27:10 die Streckenlänge mit 42,9 km an. Dass sind rund 700 m zu lang (der Autor).

Die Beiträge beleuchten das Thema der GPS-Messmethodik und der Fehlereinflüsse. Es gibt eine empirische Untersuchung von Lauf-Trackern mit der parallelen Vermessung mit Jones-Counter.

Die Berichte zeigen die Kriterien und Unterschiede auf.

Karl Josef Roth • November 2019

GPS-Vermessung in Sport und Freizeit
(Autor: Karl Josef Roth)

Vermessungen von Straßenläufen oder das Märchen von den GPS-Uhren

(Autor: Wolfgang Timm)  

Über diesen Link sind die aktuellen Beiträge zum Thema GPS-Vermessung mit Laufuhren veröffentlicht.

http://kajoroth.de/gps-vermessung-in-sport-und-freizeit/

Die offizielle Vermessung der Lauf- und Gehstrecken innerhalb der Bundesrepublik wird durch den DLV wahrgenommen. Für die Ausbildung der Streckenvermesser gibt es seitens des Verbandes Lehrgänge,  um auszuschließen, daß alle möglichen und unmöglichen Methoden der Vermessung angewendet werden.

DLV-Streckenvermesser

Die Übersichten der nationalen und internationalen IAAF/DLV-Streckenvermesser (Aktualität: 01.08.2019):
IAAF und DLV-Streckenvermesser_08-2019_A-Z
IAAF und DLV-Streckenvermesser_08-2019_in den Landesverbänden
IAAF und DLV-Streckenvermesser_08-2019_nach Graduierung

German Road Races (GRR) e.V. und die Aktivitäten der eigenen Mitglieder haben seit Beginn des Bestehens an durch Initiativen und Engagement für eine einheitliche Zeit- und Streckenvermessung in der Bundesrepublik gesorgt.

5 DLV-Vermesser werden zu IAAF/AIMS-Streckenvermessern berufen – Internationale Akkreditierung von DLV-Streckenvermessern

 

author: GRR