Blog
11
08
2020

Christoph Kopp im Berliner OLympiastadion - Foto: Victah Sailer

Topathleten-Manager Christoph Kopp unterstützt Petition „Rettet unsere Läufe – Save the Events“: „Gemeinsame Lösungen sind gefragt“

By GRR 0

Die Petition „Rettet unsere Läufe – Save the Events“ – erhält weitere prominente Unterstützung.

Nach Deutschlands Topläufern Philipp Pflieger, Alina Reh und Fabienne Königstein macht sich hier Christoph Kopp dafür stark – weitere prominente und bekannte Persönlichkeiten aus dem Laufsport werden folgen.

Die Corona-Pandemie hat so gut wie alle Läufe und Events gestoppt, die Veranstalter und Vereine bangen um ihre Existenz. Damit diese bedrohliche Situation auch von der Politik wirklich verstanden und wahr genommen wird, setzt GRR auf die Petition.

Wir brauchen jede Stimme, um den Laufsport zu retten.

Hier geht es zur Petition:

https://www.openpetition.de/petition/online/save-the-events-o-rettet-unsere-laeufe

Christoph Kopp (Berlin)

Christoph Kopp ist seit Jahrzehnten im Laufsport tätig – als Koordinator der Elitefelder für alle international bedeutenden deutschen Marathonläufe und eine Reihe von weiteren Straßenrennen.

Der Berliner betreut mit seinem Team des International Sport Service (ISS) zudem als Athleten-Manager etliche deutsche Topläufer.

„Ich hoffe, dass Beispiele wie jüngst das vom London-Marathon, der immerhin als reiner Elitelauf stattfinden wird, auch andere Veranstalter animieren, ähnliche Rennen zu organisieren. Natürlich sind wir weit weg von der gewohnten Form, aber Rennen wie London sind doch ein wichtiger Motivationsanreiz für die vielen leistungsorientierten Läufer. Deren Auftreten hat dann sicher auch Sogwirkung auf die Masse der Freizeitläufer, die dann ebenfalls motiviert an den mannigfaltigen virtuellen Laufangeboten teilnehmen können.“

„Wichtig ist dabei, dass Veranstalter, die sich jetzt schon mit der Umsetzung von kleineren Läufen beschäftigen, finanziell nicht im Regen stehen gelassen werden. Deren Mut darf nicht bestraft werden.“

„Wünschenswert wäre auch, dass die politischen Entscheider die meist hervorragenden Hygienekonzepte einzelner Veranstalter individuell prüfen und nicht gleich mit einem allgemein gehaltenen Verbot antworten. Gemeinsame Lösungen sind gefragt.“

„Es bleibt zu hoffen, dass durch diese Petition der ,Aufschrei’ der vielen Betroffenen Gehör findet.

Die Solidarität unter den Läufern und Läuferinnen ist sicherlich ungebrochen und sollte belohnt werden. Auch weil damit ein nicht unerheblicher Wirtschaftsfaktor verbunden ist.“

German Road Races (GRR) e.V.

RETTET UNSERE LÄUFE – SAVE THE EVENTS – Foto: Victah Sailer

„Rettet unsere Läufe“ – Wir brauchen jede Stimme, um den Laufsport zu retten. Helfen Sie bitte mit und beteiligen Sie sich an der Petition!

Hier geht es zur Petition:

https://www.openpetition.de/petition/online/save-the-events-o-rettet-unsere-laeufe

 DANKE für Ihre HILFE!

Alina Reh und Philipp Pflieger unterstützen Petition: „SaveTheEvents – Rettet unsere Läufe“

Fabienne Königstein: Leidenschaftlicher Appell für die Petition „Rettet unsere Läufe“

 

 

author: GRR