Blog
10
09
2020

Blick auf Landeskrone und Berzdorfer See Foto: ostsachsen.de

Zwischen Landeskrone und Berzdorfer See – Die Laufszene in Görlitz hat allerhand zu bieten. Klaus Weidt berichtet

By GRR 0

 Trotz Corona gab es einen Bergcross und bald wieder den Seen-Lauf

Man soll es kaum glauben: Die Görlitzer laufen schon seit mehr als 100 Jahren. Zuerst Cross. Der Groß-Staffellauf von Berlin nach Potsdam 1908 soll Pate gestanden haben. Wenig später zogen die Görlitzer los über ihre Straßen, quer durch die historische Stadt an der Neiße.

Tausende verfolgten das neue Spektakel. Der populärste war der „Arnade-Lauf“. Dessen Geschichte ist des Erinnerns mehr als wert.

Paul und Margarete Arnade waren jüdische Fabrikbesitzer, sozial eingestellt und von den Mitarbeitern beliebt. Sie gaben nicht nur den Namen, sondern unterstützten nach Kräften das neue Crosslauf-Pflänzchen. Ein Ausschuss für Leibesübungen war der Ausrichter des Staffellaufs, der am Görlitzer Bahnhof begann und im Zentrum endete. Dieser Beginn endete mit der Verschleppung ins KZ Theresienstadt, wo beide Arnades hingerichtet wurden.

Nach dem Krieg war es vor allem Hans Anders, der Rennen als Schul- und Kreis-Crossläufe (viermal im Jahr!) organisierte, auch die Brückenläufe vom Stadion der Freundschaft nach Zgorzelec, dem polnischen Görlitz. Man kann sie ohne Zweifel als Vorläufer des heutigen Europa-Marathons nennen, der in diesem Jahr Corona wegen ausfallen musste und nunmehr zum 6. Juni 2021 einlädt.

Anfänge des Laufens in Görlitz – Foto: Sammlung Menzel

Die Landeskrone, weithin sichtbares Wahrzeichen von Görlitz, 420 m hoch, ist schon seit langem ein Treff für ambitionierte Läufer Sachsens und auch Polens. 1979 gründeten zehn Begeisterte eine Laufgruppe „Landeskrone“ auf Initiative des unvergessenen Lothar Ratayzak. 80 Mitglieder sammelten sich in ihr und veranstalteten seit jener Gründung mehr als 200 Läufe, von Bergmeisterschaften bis zu Silvesterläufen.

Den Landskron-Cross, sozusagen das Flaggschiff der Görlitzer Bergbegeisterten, hatten Orientierungsläufer ins Leben gerufen, zeitweise sogar mit einem Hindernisgarten. Inzwischen verweist er auf eine beachtliche Tradition. Vor kurzem. am 2. September, fand er bereits zum 42. Mal statt, und das in Folge.

Malte Bormann (Jahrgang 2002) vom Veranstalter OL Görlitz e.V. gewann die schwierige 11-Kilometer-Strecke in 46:24 min. 48 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich den Corona bedingten Hygienemaßnahmen und Staffelungen gebeugt und waren froh, überhaupt wieder ihre Lieblingsstrecke bewältigen zu dürfen. Nun bereiten sie sich auf das kommende Wochenende vor.

Am Sonntag, den 13. September 2020, startet, ebenfalls von den Orientierungsläufer veranstaltet, der traditionelle Lauf in den Herbst. Nicht virtuell wie einige andere Wettbewerbe zuvor notgedrungen.

Laufgruppe Landeskrone Görlitz

Nun bereiten sich die Görlitzer und viele Freunde aus nah und fern auf den Lauf am Berzdorfer See am 11. Oktober vor. Der wird bereits zum 22. Mal ausgetragen, davon 11mal als Lauf auf den Berzdorfer Halden. Denn wo sich heute Badegäste und Touristen tummeln, wurde lange Zeit nach Braunkohle gebuddelt. 2002 konnte dann der Tagebau geflutet werden. Heute ist dieser See eine Attraktion, und für die Läuferinnen und Läufer seit 2009 die besondere „Herbstadresse“. Strecken über 10,3 km, 5,8 und 2,6 km. Meldungen nimmt entgegen: kontakt@ol-goerlitz.de (Tel.: 03581 643206).

Berzdorfer See

Und wie schon aus der Anschrift hervorgeht: Die rührigen Ausrichter sind wieder die unermüdlichen Orientierungsläufer der Neiße-Stadt Görlitz.

Sie freuen sich übrigens, dass die Teilnehmer des 23. Läuferwochenendes, eine einst von Marathon-Doppel-Olympiasieger Waldemar Cierpinski mit ins Leben gerufene Deutschland weite Veranstaltung, mit dabei sein werden.

Klaus Weidt

https://ls.goerlitz-online.eu/

Prignitzer Moormeile 2020 in Bad Wilsnack/Brandenburg zum Jubiläum olympisch – Klaus Weidt berichtet

RETTET UNSERE LÄUFE – SAVE THE EVENTS – Foto: Victah Sailer

„Rettet unsere Läufe“ – Wir brauchen jede Stimme, um den Laufsport zu retten. Helfen Sie bitte mit und beteiligen Sie sich an der Petition!

Hier geht es zur Petition:

https://www.openpetition.de/petition/online/save-the-events-o-rettet-unsere-laeufe

Instagram: #SaveTheEvents – Rettet unsere Läufe

DANKE für Ihre HILFE!

author: GRR