Blog
10
10
2020

René Hiepen - Foto: privat

René Hiepen: „Es geht um die Laufbewegung in Deutschland, viele stehen vor dem Aus“ – Petition „Rettet unsere Läufe – Save the Events“ “ (19)

By GRR 0

René Hiepen, der als TV-Produzent auch über den BMW Berlin-Marathon berichtet, unterstützt die Petition „Rettet unsere Läufe – Save the Events“.

Vor ihm hatten sich bereits die deutschen Marathon-Rekordler Irina Mikitenko und Arne Gabius, die Topläufer Philipp Pflieger, Alina Reh, Katharina Steinruck und Fabienne Königstein, der Ex-Europameister Jan Fitschen, der Athleten-Manager und Elite-Renndirektor verschiedener Läufe, Christoph Kopp, und sein Kollege Günther Vogl als auch der BMW-Berlin-Marathon-Chef Jürgen Lock, der Runner’s World-Chefredakteur Martin Grüning, die Marathon-Bundestrainerin Katrin Dörre-Heinig, der Veranstalter André Egger (Laufszene Sachsen), der „Spiridon“-Chefredakteur Manfred Steffny, Lauftreff-Organisator Bernd Hübner und die Läuferin Erdmute Nieke sowie die Race-Direktoren des BMW Berlin-Marathons, Mark Milde, und des HAJ Hannover-Marathons, Stefanie Eichel, für die Petition stark gemacht.

Die Corona-Pandemie hat so gut wie alle Läufe und Events gestoppt, die Veranstalter und Vereine bangen um ihre Existenz.

Damit diese bedrohliche Situation auch von der Politik wirklich verstanden und wahr genommen wird, setzt German Road Races (GRR) auf die Petition.

Wir brauchen jede Stimme, um den Laufsport zu retten.

Hier geht es zur Petition:

https://www.openpetition.de/petition/online/save-the-events-o-rettet-unsere-laeuf

René Hiepen (Berlin)

René Hiepen arbeitet als TV-Produzent in Berlin. Er ist seit 2009 unter anderem in dieser Funktion auch für den BMW Berlin-Marathon tätig. René Hiepen ist dem Laufsport seit seiner Kindheit verbunden. Als Jugendlicher lief er auf der Bahn, später startete er bei Straßenrennen. 21 Mal ist der Berliner Marathon gelaufen, darunter jeweils fünfmal in seiner Heimatstadt und in New York.

Laufen ist Bewegung. 

Laufen ist Begegnung. 

Laufen ist Emotion.  

Für mich ist der Laufsport eine internationale Begegnungsstätte. 2019 waren es beim BMW Berlin-Marathon mehr als 60.000 Teilnehmer in allen Wettbewerben. 150 Nationen waren dabei. Auch beim Frühjahrsklassiker, dem Generali Berliner Halbmarathon treffen sich mehr als 35.000 Menschen aus circa 100 Ländern.

Dieses begeisternde Gefühl miteinander an der Startlinie zu stehen, sich einer großen persönlichen Herausforderung zu stellen, die man aber doch viel leichter gemeinsam mit Freude bewältigen kann: das kann ein virtueller Lauf niemals ersetzen.

Unzählige Dienstleister, die das Event auf der Marathon-Expo, bei den vielen Events rund um den Lauf, im Zielbereich oder auch entlang der Strecke zu einem unvergesslichen Erlebnis gestalten, stehen vor dem AUS. Alle Veranstalter, ob groß oder klein, fürchten um ihre Existenz.

Wir benötigen Anerkennung und finanzielle Unterstützung für einen Wirtschaftszweig, der uns alle angeht. Hier geht’s um den Sport von uns Allen – die Laufbewegung in Deutschland.

Deswegen bitte ich alle, die sich mit dem Laufsport verbunden fühlen, diese Petition zu unterschreiben.

René Hiepen

SAVE the EVENTS! – Rettet unsere Läufe! HILFERUF der Laufsportveranstalter und Vereine an die „Lauf-Community“- Open Petition: Bitte Stimme abgeben!

Alina Reh und Philipp Pflieger unterstützen Petition: „SaveTheEvents – Rettet unsere Läufe“

Fabienne Königstein: Leidenschaftlicher Appell für die Petition „Rettet unsere Läufe“

Topathleten-Manager Christoph Kopp unterstützt Petition „Rettet unsere Läufe – Save the Events“: „Gemeinsame Lösungen sind gefragt“

Deutschlands Marathon-Rekordler Arne Gabius und Irina Mikitenko unterstützen Petition: „Rettet unsere Läufe“ – „Save the Events“

Manager und Veranstalter Günther Vogl: Rettet unsere Läufe – und die Athleten!

BMW Berlin-Marathon-Chef Jürgen Lock unterstützt Petition „Rettet unsere Läufe – Save the Events“

Runner’s World „Official Supporter“ der Petition „Rettet unsere Läufe – Save the Event“- Statement Nummer 9: Runner’s World-Chefredakteur Martin Grüning

Erfolgreiches Mutter-Tochter-Team: Katrin Dörre-Heinig und Katharina Steinruck unterstützen Petition „Rettet unsere Läufe – Save the Events“ (10/11)

Ex-Europameister Jan Fitschen unterstützt Petition „Rettet unsere Läufe – Save the Events“ – (12)

André Egger (Laufszene Sachsen): „Vom Warten auf Verbesserung wird sich kaum was ändern“. JETZT SIND WIR GEFRAGT! „Rettet unsere Läufe- Save the Events“ (13)

„Spiridon“-Chefredakteur Manfred Steffny unterstützt Petition „Rettet unsere Läufe – Save the Events“ (14)

Lauftrefforganisator Bernd Hübner und Läuferin Dr. Erdmute Nieke unterstützen die Petition „Rettet unsere Läufe – Save the Events“ (15 + 16) – „Mehr Lebensfreude und bessere Gesundheit – deshalb laufen wir“.

Mark Milde, der Race-Direktor des BMW BERLIN-MARATHONS, bittet um Stimmen für die Petition „Rettet unsere Läufe – Save the Events“ (17)

Stefanie Eichel: „Wir brauchen Support, Offenheit, Transparenz für zukünftige Strukturen und Wertschätzung für unser Engagement“ – Petition „Rettet unsere Läufe – Save the Events“ – (18)

 

author: GRR