Blog
17
03
2023

AIMS family 2023 in Osaka - Photo: Marathon Photo: Francis Kay

23. World Congress der AIMS (Association of International Marathons and Distance Races) in Osaka vom 23. bis 25. Februar 2023 – Erster internationaler Kongress seit 2018 – Horst Milde berichtet

By GRR 0

Der 23. World Congress der AIMS  fand vom 23. bis 25. Februar in Osaka statt, mit dem gastgebenden Rennen, dem Osaka Marathon, am 26. Februar 2023. Es war der erste Congress seit September 2018, als der Tallinn Marathon (Estland) den 22. AIMS-World Congress ausrichtete.

Das AIMS Board 2023 mit den neu gewählten Mitgliedern Reena Neelis (m), Mike Nishi (5.f.l.), Brano Koniar (4.f.r.) und  Rut Jiroajvanichakorn (3.f.r.) – Foto: Horst Milde

Cm1 0281Mike Nishi (v.l.), Reena Neelis, AIMS Präsident Paco Borao,  Branislaw Koniar und Rut Jiroajvanichakorn – Foto: Marathon Photo – Francis Kay

AIMS-Präsident Paco Borao begrüßte die Anwesenden. 103 Mitgliedsveranstaltungen standen auf der Teilnehmerliste. In seinem Begrüßungsbericht an den Kongress zeigte Paco Borao anhand von Diagrammen, wie schwierig es in den letzten 4,5 Jahren war, den Überblick darüber zu behalten, welche Rennen verschoben und welche abgesagt wurden, und das zu Zeiten, in denen aufgrund der bestehenden physischen Einschränkungen nur sehr wenige Rennen stattfanden.

Er wies darauf hin, dass man 2023 noch versuchen werde, die Anzahl der Rennen des Spitzenjahres 2019 mit 496 Mitgliedern im Vergleich zu den derzeitigen 402 zu erreichen, und dass dies wahrscheinlich erst 2024 der Fall sein werde.

Die wichtigsten Tagesordnungspunkte nach der Begrüßung und den Zukunftsplänen von AIMS-Präsident Paco Borao waren der Finanz- und Kassenbericht von Schatzmeister Al Boka sowie der Kommunikations- und Marketingbericht.

AIMS Schatzmeister  Al Boka (l.) und Dejan Nicolic vom Belgrad Marathon – Photo: Horst Milde

 Prof. Shinya Yamanaka während seines aufsehenserregenden Vortrag – Foto: Horst Milde

Der wichtigste Vortrag des ersten Tages – aber auch der Hauptredner des gesamten Kongresses – zum Thema „Über das Laufen“ war der Vortrag von Prof. Shinya Yamanaka (Japan), emeritierter Direktor des IPS Cell Research Institute der Universität Kyoto. Er ist Nobelpreisträger für Medizin und Physiologie 2012. Ihm zufolge ist er wahrscheinlich der einzige Nobelpreisträger, der Marathon läuft.

Prof. Shinya Yamanaka (Japan) stellt während seines Vortrages Toshihiko Seko vor, einen der ehemaligen führenden japanischen Läufer (zweifacher Sieger Boston 1981 und 1987, mit dem er befreundet ist (l.) – Foto: Horst Milde

Wir werden später mehr über sein zukunftsweisendes Denken in Sachen Marathon und Laufen berichten.

Später am Vormittag hielt Kathryn Widu einen Vortrag darüber, wie sich der Vienna City Marathon von der Covid-Krankheit „erholt“ hat und zu einem der ersten Läufe geworden ist, der wieder eine hohe Teilnehmerzahl aufweist. Leider gab es in ihrem Umfeld kürzlich Fälle von Covid und sie musste den Vortrag per Video halten.

Am Nachmittag fand eine interaktive Sitzung statt, in der fünf Gruppen getrennt voneinander das Thema „Lehren aus dem Covid“ diskutierten, bevor sie in der Hauptsitzung Bericht erstatteten.

Eine der fünf Arbeitsgruppen, die über das Thema diskutierten ‘Lessons learned from Covid‘ – Foto: Horst Milde

Am Nachmittag stellten sich die Kandidaten für die Wahl in den Vorstand der AIMS vor.
Außerdem wurden die Vorschläge des Vorstands zur Änderung der Satzung diskutiert, so dass der Schatzmeister und der Generalsekretär nicht mehr von den Mitgliedern gewählt, sondern vom Vorstand ernannt werden.

Am Abend fand die große Willkommensparty mit einem großen ShowAct und einem köstlichen japanischen Buffet im Konferenzhotel New Otani Osaka statt.

(Fotos unten) Sushi, Nudeln, Suppen und …ein sehr leckeres japanisches Buffet – Fotos: Horst Milde

Ein grosser Show Act und das japanische Buffet  bei der Willkommenfeier im New Otani Hotel Osaka. – Foto: Horst Milde

Der zweite Tag des Kongresses begann mit dem Technischen Report von Dave Cundy.

Dave Cundy und sein Technischer Report: Streckenvermessung – Foto: Horst Milde

Danach sprach Martha Morales über die weitere Entwicklung des AIMS Kinder Laufprogramms und besonders über die weitere Promotion für das Frauenlaufen, AIMS plant mit anderen Organisationen einen großen Frauen“Lauf-Kongress“!

 

Martha Morales und ihr Womens Ambassadors Program 2023/2024 … – Foto: Horst Milde

Horst Milde, der Consultant vom AIMS-Board für das AIMS Marathoneum in Berlin, stellte in einer Power-Point-Präsentation die wichtigsten Neuerwerbungen des AIMS Marathoneums vor – schon vorher wurde die Japan gedruckte mehrseitige Broschüre „Marathoneum Documents Nr. 6 Rarities and Acquistions from the AIMS Marathoneum“ (von Gerd Steins) in den Kongressunterlagen an die Mitglieder verteilt mit der Präsentation des von AIMS erworbenen Distance Markers des Londoner Olympia-Marathons 1908 und der gespendeten Stücke der „Wim Verhoorn Collection„.

Frank Baillie hatte bereits in Tallinn 2018 die Mitglieder aufgerufen, ein T-Shirt und eine Medaille ihrer Laufveranstaltung mitzubringen, dies war schon damals ein großer Erfolg, auch nach Osaka brachten die Mitglieder ihre schönsten T-Shirts und Medaillen mit. Diese wurden alle an einer Wand im Konferenzsaal ausgestellt, es waren wahre Schmuckstücke darunter.

T-Shirts und Medaillen, sowie Erinnerungsstücke und Souvenirs des OSAKA-Marathon 2023 werden von den Organisatoren des Osaka-Kongresses an das AIMS Marathoneum in Berlin gesandt.

Die Ausstellung der vielen von den AIMS-Mitgliedern eingesandten T-Shirts und Medaillen – sie werden bereits am Ende des AIMS-Kongresses von fleißigen Volunteers eingepackt, um zusammen mit vielen anderen Souvenirs und Erinnerungsstücken des Osaka-Marathon 2023 an das Marathoneum in Berlin geschickt zu werden. – Fotos: Horst Milde

Am zweiten Tag teilte Mike Nishi vom Chicago Marathon seine Gedanken über die Auswirkungen des Covid und dessen Bedeutung für zukünftige Veranstaltungen mit. Ein Meinungsaustausch zwischen Tad Hayano (Tokio-Marathon) und Fernando Jamarne (Santiago-Marathon) zeigte, wie stark sich Covid auf die Finanzen der Läufe ausgewirkt hatte, die abgesagt werden mussten, dass aber nach der Durchführung der Läufe im Jahr 2022 ein Weg zur Erholung bei den nächsten Auflagen erkennbar war.

Ein Teil des Programms war den AIMS-Partnern gewidmet, die den Delegierten ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellten. Danach wurde Francis Kay von Marathon Photos eine Plakette für 20 Jahre Zusammenarbeit mit AIMS verliehen. Francis Kay arrangierte später das Gruppenfoto, das er bei allen Kongressen seit 2002 geschossen hat.

Später am Nachmittag beschrieb Branislav Koniar vom Friedensmarathon in Košice, wie sein Lauf seit seiner Gründung vor 100 Jahren dank der starken Verbundenheit mit der Stadt jedes Jahr durchgeführt wird. Die solide Arbeitsbeziehung hat es einer kleinen Stadt wie Košice ermöglicht, mit ihrem Marathon viel mehr zu erreichen als andere Städte ähnlicher Größ                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

Mike Nishi

Renna Nelis

In einer zweiten Abstimmung wurden aus den neun vorgeschlagenen und unterstützten Mitgliedern vier gewählt.

Die erfolgreichen Kandidaten waren Mike Nishi (Chicago Marathon), Renna Nelis (Tallinn Marathon), Rut Jiroajvanichakorn (Bangsaen 21) und Branislav Koniar (Košice Peace Marathon)

Rut Jiroajvanichakorn

Branislav Koniar
Photos: Marathon Photo – Francis Kay

In der Schlusssitzung des Kongresses am Vormittag des 25. Februar wurde über eine Änderung der Satzung der AIMS abgestimmt, die vorsieht, dass der Posten des Schatzmeisters nicht mehr gewählt (Vorstandsmitglied), sondern vom Vorstand ernannt werden soll. Die Abstimmung wurde mit 89 zu 17 Stimmen angenommen.

Präsentation #6 Expo 2025 Osaka, Kansai Japan und Marathons von Jun Takashina. Direktor und stellvertretender Generalsekretär, Japan Association for the 2025 World Exposition OSAKA

Abschließend um #20.00 Hotel New Otani – Vorführung des von AIMS gesponserten Films „42,195 km“.

Am Samstag 25. Februar 2023

Erörterung der Änderungen der Beiträge zur Satzung  von AIMS.

Wahl des Vorstandes und Abstimmungsergebnisse

 Auswertung der abgegebenen Stimmen mit Fernando Jamarne (l).,  Martha Morales (r.sitzend) and Hugh Jones (r.stehend) – Fhoto: Horst Milde

11.30 Uhr Schlussbemerkungen

Sonntag 26. Februar 2023

9.15 Uhr Spaziergang zum Start des OSAKA-Marathons (Osaka Castle Park) – zurück zum Ziel (Erfrischungen und Kaffee) – es werden mehr als 32.000 Teilnehmer erwartet, darunter Elite Läufer und Läuferinnen.

.

 

Osaka Castle (obden)  und Kirschblüten im Osaka Castle Park – Fotos: Horst Milde

19.00 Farewell Dinner Empfang im  at Hotel „Monterey La Soeur Osaka“

Mr. Neelis (f.l), Sabine Milde – AIMS Präsident Paco Borao (m.), Renna Neelis und Horst Milde  –  Foto:privat

Abschiedsempfang im Hotel „Monterey La Soeur Osaka“ mit Dave Cundy (l.), Les Wright (m), Sabine Milde (r.) – Foto: Horst Milde

Die Organisatoren des 23. AIMS-Weltkongresses in Osaka/Japan waren hervorragende Gastgeber für eine gelungene Veranstaltung, die Mitglieder aus aller Welt nach langen Jahren – unterbrochen von Corana – wieder zusammenführte.

Vielen Dank an Herrn Tetsuo Yamaguchi für die hervorragende Organisation aller Abläufe, die Technik und die überaus freundliche Behandlung – Foto: Horst Milde

Den Gastgebern ist für die hervorragende Organisation aller Abläufe, die Technik und die überaus freundliche Behandlung durch die vielen Volunteers zu danken.

Auch die komfortablen Räumlichkeiten des Kongresshotels New Otani Hotel trugen zum Gelingen der Veranstaltung bei. Ein besonderes Lob gilt der Auswahl der aktuellen Kongressthemen und den Referenten, die den Kongress zu einem Erfolg werden ließen.

Marathon Olympia Siegerin Mizuki Noguchi (Japan) als Special guest. – Photo: Horst Milde

Dank gebührt auch dem langjährigen AIMS-Präsidenten Paco Borao, seinem Generalsekretär Hugh Jones, dem Schatzmeister Al Boka und dem gesamten AIMS-Vorstand, die AIMS durch die deprimierenden Corona-Jahre geführt haben.

Super Einsatz der Volunteers bis zur Heimreise – Foto: Horst Milde

Den neuen Mitgliedern des AIMS-Vorstandes wünschen wir für die Zukunft eine glückliche Hand und genügend Geschick, dass sie ihre Pläne und Aufgaben verwirklichen können, damit AIMS auch nach 40 Jahren ein Wegbereiter für die weitere Entwicklung des Laufsports – und besonders unter Jugendlichen und Frauen – ist.

Horst Milde mit Material von AIMS

 

Die in Japan gedruckte mehrseitige Broschüre „Marathoneum Documents Nr. 6 Raritäten und Erwerbungen aus dem AIMS Marathoneum“ in Berlin mit der Präsentation des von AIMS erworbenen Distanzmessers des Londoner Olympia-Marathons 1908 und der geschenkten Stücke der „Wim Verhoorn Collection“. – Herausgeber Sporthistorisches Forum – Marathoneum (FoS) Berlin (Gerd Steins) – Foto: Horst Milde

Ein rekordträchtiger Tag beim Osaka-Marathon 2023 – Brett Larner – Japan Running News

 

 The  video of the highlights from 23. AIMS Congress 2023 in OSAKA.

 

author: GRR