Nachwuchsläufer-Cup

Nachwuchsläufer-Cup

 

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) ist in Zusammenarbeit mit German Road Races (GRR) e.V. auf der Suche nach Langstrecken-Lauftalenten im Alter zwischen 16 und 22 Jahren. Das 2013 begonnene Projekt wird inzwischen vom DLV federführend betreut und heißt aktuell „Deutscher Nachwuchsläufer-Cup ‚powered by‘ laufen.de“ unter der Schirmherrschaft des DLV mit freundlicher Unterstützung von German Road Races (GRR). In dieser Laufsaison (2018) sind insgesamt fünf Wertungsläufe fixiert, die Distanz zur Talentsichtung beträgt jeweils 10 Kilometer.

 

Teilnahmeberechtigung:

männlich/ weiblich U18, U20, U23
Gewertet werden dabei deutsche Nachwuchsläufer gemäß DLO (§4 „Startrecht für einen deutschen Verein“, §5.2 „Teilnahmerecht an Deutschen Meisterschaften“)

 

Wettbewerb:

10 km (nach AIMS/IAAF-Richtlinien vermessene Strecken, Vermessungsprotokolle liegen bei den jeweiligen Veranstaltern/ Ausrichtern) vor

 

Wertung:

Gewertet werden 2 Ergebnisse durch Zeitaddition bei den folgenden Veranstaltungen (über 10 km) für die Wertungsklassen U18, U20, U23 männlich und weiblich:

 

18.03.2018 – Dresdner Citylauf
31.03.2018 – Paderborner Osterlauf
29.04.2018 – Würzburger Residenzlauf
02.09.2018 – Stadtwerke Düsseldorf Kö-Lauf (U18/U20)
02.09.2018 – DM 10 km Straßenlauf Bremen (U23)
14.10.2018 – Grand 10k Berlin

 

Für die Wertung kommen allerdings nur Leistungen, die unter den nachstehenden Limits liegen:
männlich: U23: 31:30, U20: 33:30, U18: 35:00.
weiblich: U23: 36:30, U20: 38:00, U18: 40:00.

 

Meldungen:

Die Meldungen zum jeweiligen Lauf sind direkt an die Meldeanschrift des Veranstalters zu richten bzw. im angebotenen Online-Anmeldeportal vorzunehmen.

 

Finale:

Es findet 2018 kein ausgesprochenes Finale statt. Der Grand 10k Berlin ist somit wie alle anderen Läufe auch zunächst ein Wertungslauf, allerdings eine exzellente Möglichkeit, auf der anerkannt schnellen Strecke noch einmal mit einer guten Zeit die Saison 2018 zu beenden bzw. mit viel Schwung in die Wintersaison 2018/19 zu starten. Für 2019 ist ein Finale zum Jahresausklang vorgesehen.